Puma und Da Vinci

können getrost alt werden

Bei Puma und Da Vinci handelt es sich um zwei Katzen, die die größte Freude einer sehr kranken Frau sind. Seit 15 Jahren ist die tierliebe Dame an einen Rollstuhl gebunden. Dazu kommt, dass sich ihr gesundheitlicher Zustand mehr und mehr verschlechtert, die Krankenhausaufenthalte sich mehren und nun auch eine 24-Stundenpflege benötigt wird.  
Die Pflegerinnen der kranken Dame verlangen einen „katzenfreien“ Haushalt. Für die kranke Frau im Rollstuhl steht neben dem gesundheitlichen Dilemma nun auch noch die Entscheidung ins Haus, sich von ihren Katzen zu trennen.

„Wenn wir Tieren helfen, helfen wir auch den Menschen“

In erster Linie sehen wir es als unsere Pflicht, Tieren in Not zu helfen und ihnen eine Heimat zu schenken. Im Fall von Puma und Da Vinci konnten wir durch die Aufnahme der betagten Katzen (15 und 16 Jahre), der kranken Dame im Rollstuhl zumindest die Sorge nehmen, was sie mit ihren Katzen tun soll, um selbst Hilfe zu bekommen. Tiere und Menschen fühlen sich oft „ausgeliefert“ – aber meistens gibt es für alles eine gute Lösung.  
Die Lösung für Puma und Da Vinci war Gut Aiderbichl Maria Schmolln. Der Dame wurde auch versichert, dass sie ihre beiden Lieblinge so oft wie möglich besuchen kann.

Gut Aiderbichl Maria Schmolln

Maria Schmolln ist ein Katzenparadies, wo dutzende Katzen, aber auch Hunde und Hühner aus verschiedensten Lebenssituationen eine neue Heimat bekommen haben. Im schönen Katzenhaus gibt es einige geräumige, gemütlich eingerichtete Katzenzimmer.  
Im Winter suchen sich die Katzenbewohner ein gemütliches Plätzchen in den Räumen und über die warmen Sommermonate verteilen sich die vielen Katzen unter den Sträuchern und Bäumen am großzügigen Gelände in Maria Schmolln 

Puma liebt die Katzenküche

Puma hat sich sehr gut eingelebt und ist eine sogenannte Alpha-Katze. Alle haben Respekt vor dem selbstbewussten, schwarz-weißen Kater. Sein allerliebster Platz ist die Katzenküche. Er weiß, dass es dort eine Kommode gibt, wo die guten Katzenleckerlis gehortet werden. Puma verwöhnt die Pflegerinnen mit seinem schmachtenden Blick und seinem leisen Schnurren, um ein Extra-Leckerli zu erhaschen, was ihm zweifelsohne immer gelingt.  
Da Vinci, ein rot-getigerter Kater, steht elegant über den Dingen. Auch er liebt sein neues Zuhause und genießt die Sonnenstunden vor dem Haus. Gerne schnurrt er auch einmal mit all den anderen Katzen um die Wette.

Der Weg zu meinem Herzen ist gepflastert durch Pfotenabdrücke (Unbekannt) 

Die ehemalige Katzenbesitzerin und Rosi, Gutsleiterin Maria Schmolln, sind in fast täglichem Kontakt. Die kranke Dame soll immer wissen, wie es ihrem Puma und ihrem Da Vinci geht. Die Tür zu den geliebten Katzen ist offen, wann immer sie will und kann.  

Weitere Stories

Igel auf Gut Aiderbichl
Story

Tag des Igels

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Gut Aiderbichl Frankreich
Story

Corrona und Casimode

Tierbeschlagnahmung in Frankreich

Mehr erfahren
Eleni wurde aus einer Plastikflasche gerettet
Story

Katze Eleni

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Hahn Tom genießt den Tag in seinem neuen Zuhause
Story

Tom & Turbo

Eine Tierrettung der etwas anderen Art

Mehr erfahren
Unsere geretteten Bio Hühner in ihrem neuen Zuhause
Story

19.03.2021. – Tag des Geflügels

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Gabi jetzt in ihrer neuen Heimat
Story

Milchkuh Gabi

Happy-End auf Gut Aiderbichl Eslarn

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden