Angel und Amor

überraschten alle

Angel und Amor sind zwei Juraschafe und mit nur knapp zwei Wochen wurden sie auf Gut Aiderbichl Henndorf aufgenommen. Ein Schafbauer hatte im Gehege zwei neugeborene Lämmer vorgefunden. Er wusste nichts von der Trächtigkeit der Schafmama. Sie produzierte keine Milch und er selbst hatte keine Zeit, die beiden jungen Juraschafe mit der Flasche zu füttern. Die Zeit drängte, denn die beiden Neugeborenen waren schon seit Stunden unversorgt. Sie wurden zwischenzeitlich bei der Tierhilfe Hollabrunn untergebracht.Man machte sich auf die Suche nach frisch gemolkener Schafmilch und begann,die beiden zu füttern. Beide Lämmer nahmen gut an Gewicht zu,entwickelten sich prächtig und freuten sich ihres Lebens. Nun fanden sie ihr Für-Immer-Zuhause in Henndorf.

Das Juraschaf

Ursprünglich stammt das Juraschaf aus der Schweiz, und wird dort als schwarz-braunes Bergschaf bezeichnet. Das Juraschaf wurde aus den in der Schweiz einheimischen Gebieten des Jura-, Saanen-, Simmentaler-, Frutigschafes und des Roux des Bagnes gezüchtet. Die Rasse ist mittelgroß, tief und breitgewachsen,mitschwarz-brauner Fellfärbung.Der Kopf und die Beine sind unbewollt und glänzend schwarz bzw. braun behaart. Die Ohren sind mittellang. Das Juraschaf wird vorwiegend in Deutschland und Österreich gezüchtet. Interessante Rasseeigenschaften sind die Robustheit sowie die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten undgegenKlimaeinflüsse.

Batman und Mogli bekamen zwei quirlige Geschwister

Batman wurde von einer tierlieben Familie gerettet. Gleich nach seiner Geburt merkte man, dass der kleine Batman eine Gehbehinderung hatte. Er konnte nicht selbständig aufstehenund so nahm ihn die Schafmama leider nicht an.Man vermutete, dass er seine Beinchenniemals bewegen würde können. Die Familie versorgte ihn bestens und nach ein paar Tagen konnte er sich, entgegen aller Erwartungen,immer besser bewegen. Nun ist Batman der große Bruder für Mogli, Angel und Amor geworden. Gemeinsam kuscheln die vier Schäfchen in ihrem Stall und wir denken, dass es bald auf die große Wiese gehen wird. Vorerst müssen die beiden Jüngsten, Angel und Amor,noch mit der Flasche gefüttert werden. Hungrig und gierig nach der Milch heben sie ihre kleinen, schwarzen Köpfchen, um dieFlaschezu erreichen, und, um dann die Milch in ihrhungrigesBäuchlein fließen zu lassen. Nach dem Trinken sind Angel und Amor natürlich müde und kuscheln sich zu Mogli. Batman legt sich schützend vor seine kleinen Freunde.

Fröhliches Blöken bestärkt uns

Nicht nur, weil Angel und Amor noch so klein und hilfsbedürftig sind, sind sie schützenswert. Gut Aiderbichl gelingt es durch die Erfahrung und das Können der Tierpfleger, Tieren aus ihren Nöten zu helfen und ihnen ein sicheres Zuhause ohne Wenn und Aber zu schenken.

 

Unsere Philosophie sagt

Hinsehen und helfen, weil Tiereunsere Mitgeschöpfe sind

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Schafe

Jetzt Pate werden

Weitere Stories

Pascal bei einem Ausflug in Salzburg
Story

Pascal, der kleine Mischlingshund

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Benny tobt sich nun auf Gut Aiderbichl Iffeldorf aus
Story

Benny aus Bayern

Was spricht dagegen, sich in ein Stierkalb zu verlieben?

Mehr erfahren
Story

Helene und Schnucki

zwei Schweine wehrten sich gegen den Abtransport

Mehr erfahren
Story

Rollstuhlhund New Mark

ein Schicksal zum Nachdenken

Mehr erfahren
Wendy und Candy
Story

Wendy und Candy

Ein neues Zuhause für zwei liebenswerte Pferdemädls

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden