Warzenenten ausgesetzt

Christof, Olaf, Sven, Anna und Elsa

Eine Dame aus einer benachbarten Gemeinde meldete sich bei der Aiderbichler Tiernotfallstelle. Auf dem Grundstück des Onkels seien Warzenenten „aufgetaucht“, die er nun füttert und betreut. Zwei dieser schönen Tiere ließen sich noch nicht einfangen. Es wird vermutet, dass sie ausgesetzt worden sind, und höchstens zwei Jahre alt sind. Es besteht die Sorge, dass sie den Winter nicht überleben werden und Gut Aiderbichl wurde gebeten, die Warzenenten aufzunehmen.

Die Herkunft der Warzenente

Die Warzenente stammt als einzige Entenrasse von der südamerikanischen Moschusente ab, und wird auch als Flug-, Barbarie-, Türken-, Stumm- und Hausente bezeichnet.
Die Einheimischen Südamerikas hielten die Warzenente schon vor 1514 – dem Zeitpunkt, als die Warzenente nach Europa eingeführt worden ist.  

Enten und Gänse sind dafür bekannt, dass sie schnattern und quaken und immer und überall auf sich aufmerksam machen. Ganz anders ist die Warzenente. Sie ist eine sehr ruhige Ente und quakt nicht, sondern teilt sich mit glucksenden und zischenden Lauten mit.

Sie wird bis zu 19, manchmal sogar bis zu 50 Jahre alt. Der Kopf der Warzenente ist markant groß und die Stirn ist flach. Das Geschlecht der Warzenente wird an der Stirnwarze erkannt. Beim Erpel reicht die Warze zungenartig bis zu den Nasenlöchern und, anders als die sonstigen Enten, hat der Erpel keine Schwanzlocke. Die Stirnwarze der Ente hat die Form eines Siruptropfens.  

In der Haltung ist die Warzenente einfach und widerstandsfähig. Sie wird schnell zahm und für ein saftiges Salatblatt lässt sich die Warzenente gerne heranlocken.  

Wie andere Enten können auch Warzenenten mit Hühnern und anderen Entenrassen gemeinsam gehalten werden. Die Schlafställe sollen aber unbedingt getrennt sein: Enten lieben die Nässe, Hühner aber das Trockene.

Christof, Olaf, Sven, Anna und Elsa watscheln nun auf Gut Aiderbichl in Henndorf

Christof, Olaf, Sven, Anna und Elsa liefen vor allem die erste Zeit immer gemeinsam. Erst einmal wollten sich die schönen Warzenenten wohl die neue Umgebung ansehen. Jede Menge Laufenten, Lockengänse und Warzenenten wie unsere Frieda, sind nun ihre artgerechten Freunde geworden. Frieda wurde vor ein paar Monaten abgegeben, weil ihr Partner verstorben ist, und sich die Vorbesitzer keine zweite Ente mehr zulegen wollten. Sie sollte nicht alleine leben müssen, und so hat auch sie, wie die fünf Warzenenten aus dem Nachbarschaftsort von Henndorf, ihr Glück und ihre Freunde auf Gut Aiderbichl in Henndorf gefunden.  

Tiere wie Christof, Olaf, Sven, Anna und Elsa auszusetzen, macht genauso wenig Sinn, wie Tiere zu verschenken.

„Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst.“ – Albert Schweitzer

Weitere Stories

Hund Marley auf Gut Aiderbichl Henndorf
Story

Hund Marley

Ein Hund weiß nicht, wie man Liebe schreibt, doch er weiß genau, wie man sie…

Mehr erfahren
Der kleine David erkundet sein neues Zuhause
Story

Wenn ein Albtraum zur Realität wird

Die Stute stirbt, das Fohlen ist mutterlos

Mehr erfahren
Story

70 Tauben auf dem Weg ins Paradies

ein riesiges Taubenhaus, dass auf Gut Aiderbichl Eslarn erbaut wurde.

Mehr erfahren
Kater Pluto genießt nun seine Tage auf Gut Aiderbichl Teufen
Story

Kater Pluto

Der einfach in der gewohnten Umgebung bleiben wollte

Mehr erfahren
Story

Pony Lucy und ihr Fohlen Hanna

Die kleine Hanna ist Lucys Sonnenschein

Mehr erfahren
Story

Esel Olympe

Olympes Sehkraft lässt immer mehr nach – Santino ist ihr helfender Freund geworden

Mehr erfahren
Benny tobt sich nun auf Gut Aiderbichl Iffeldorf aus
Story

Benny aus Bayern

Was spricht dagegen, sich in ein Stierkalb zu verlieben?

Mehr erfahren
Gabi jetzt in ihrer neuen Heimat
Story

Milchkuh Gabi

Happy-End auf Gut Aiderbichl Eslarn

Mehr erfahren
Noriker Peter hat viele Jahre als Kutschepferd gedient
Story

Noriker Peter

Jahrelang ein Kutschenpferd und nun in Rente

Mehr erfahren
Story

Pony Saphira

Pony Saphira in der Falle der Kriminalität

Mehr erfahren
Nikita zeigt uns jeden Tag ihre Dankbarkeit
Story

Nikita

Die älteste Hündin von Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Story

Pferde Sissi und Shakira

Sissi und Shakira – die Erbfolge war nicht geklärt

Mehr erfahren
Kaninchenrettung Gut Aiderbichl Henndorf
Story

Kaninchenrettung

Neues Zuhause auf Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Wolfgang lebt nun auf Gut Aiderbichl Kärnten
Story

Wolfgang

Ein Hahn auf Gut Aiderbichl Kärnten

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden