Hannah & ihr namenloses Kalb

Eine Rettung in letzter Sekunde

Die trächtige Hannah wurde im letzten Moment gerettet

Über 700 Rinder konnten die Tierretter von Gut Aiderbichl bereits in ausweglosen Situationen helfen. Der Großteil war kurz davor, beim Schlachter zu sterben. Immer wieder gibt es jedoch Situationen, die einem zum Staunen bringen und wo es dann heißt: „Nichts mit Sterben, ein Weiterleben ist garantiert“. Meistens wird Tierleben durch aufmerksame Menschen gerettet, die keine Mühen scheuen, um einen Hasen, einen Hund, ein Schwein, ein Huhn oder, wie in diesem Fall, eine Kuh mit ihrem Ungeborenen vor dem Schlachter zu retten.

Urteile niemals über Menschen, die in einer Situation sind, in der du noch nie warst (Isaak Öztürk)

Das Veterinäramt wurde Mitte des Jahres über die schlechte Haltung von Rindern auf einem Bauernhof informiert. Das Leben, die Hofstruktur, die Tierhaltung – alles war aus den Fugen geraten. Es hatte leider auch den Anschein, als hätte der Landwirt das Ausmaß der Katastrophe nicht erkannt.
Eines schien jedoch klar: Er hätte es nicht ertragen, wenn seine Tiere zum Schlachter gebracht worden wären. Er war damit einverstanden, dass man ein neues Zuhause für seine Rinder suchte.
Hier gilt wieder der Gedanke, dass, wenn man Menschen hilft, auch seinen Tieren geholfen werden kann. Leider war das Leben des Menschen aus den Fugen geraten, doch dank einer Tierschützerin konnte seinen Tieren geholfen werden. So kam Kuh Hannah von jenem Landwirt zu uns, dem es in Zukunft untersagt ist, Tiere auf seinem Hof zu halten.

Hannah kam trächtig nach Gut Aiderbichl

Eine Kuh trägt ihr Kälbchen neun Monate im Bauch. Genaue Angaben zur Trächtigkeit von Hannah konnten wir nicht bekommen.
Vorsichtig und liebevoll wurde sie auf den Gut Aiderbichl Tiertransporter geführt. Die Fahrt sollte nach Eslarn gehen, wo sie von unserem Gutsverwalter Michael und all den dort lebenden Tieren bereits erwartet wurde.
Ein sauberer Stall mit viel Einstreu war vorbereitet und es gab gesundes Heu, das Hannah gleich gut schmeckte. Es kamen Tage der Eingewöhnung, und dann kam der Tag der Geburt ihres Kalbes.

Ein gesundes Glückskalb erblickte das Licht der Welt

Hannah kalbte ohne Probleme und schenkte einem gesunden, wunderschönen Kuhmädchen das Leben. Michael meinte „Ich war schon so oft beim Kalben dabei, aber es ist jedes Mal wieder ein Wunder. Die Kleine ist kerngesund. Doch ein Problem gibt es noch, das Kuh-Kalb hat noch keinen Namen“.

Die Geschichte um Hannah und ihrem Kuh-Kalb ist eine sehr emotionale. Wir möchten diese Emotionen an die Leser weitergeben und hoffen, dass Sie uns bei der Namenssuche behilflich sein können.

Wie soll unser Glücksmädchen heißen - Happy, Gigi oder Stella?

Stimmen Sie jetzt auf unseren Social Media Kanälen mit!

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Rinder

Jetzt Pate werden

Weitere Stories

Peppa und ihr Nachwuchs im kuscheligen Stall
Story

Peppa und ihre vier Ferkel

Eine Schweinefamilie im Glück

Mehr erfahren
Story

Welt-Bienen Tag

Der 20. Mai wurde im Jahr 2018 zum Weltbienentag ausgerufen, um an die Wichtigkeit der…

Mehr erfahren
Hund Apollo
Story

Hund Apollo

Corona brachte einen Abschied für immer

Mehr erfahren
Story

Schaf Mogli

Seit einigen Tagen nun lebt der kleine Mogli gemeinsam im Stall mit unserem Batman.

Mehr erfahren
Emilia hat die FIP-Erkrankung toll überstanden
Story

Katzen haben 7 Leben

Emilia fühlt sich wie neugeboren

Mehr erfahren
Tauernscheckenziegen Katrin und Daniel
Story

Katrin und Daniel – ein Geburtstagsgeschenk

Katrin und Daniel wurden einer tierlieben Frau als Geschenk überreicht - leider, ohne die Lebenssituation…

Mehr erfahren
Kater Dreamy hat sich schon mit anderen Katzen angefreundet
Story

Die Perserkatze Dreamy suchte ein Zuhause …

... für eine pflegebedürftige Katze

Mehr erfahren
Die Behandlungen haben sich ausgezahlt. Nun kann unsere Susi ein glückliches Leben führen.
Story

Schicksal Mastschwein

Die berührende Geschichte unserer Susi

Mehr erfahren
Nun ist Ziege Findus in seiner neuen Heimat auf Gut Aiderbichl Eslarn
Story

Ziege Findus

Die Zwergziege aus der tiergestützten Pädagogik

Mehr erfahren
Die fünf ausgesetzten Kaninchen trauen sich nur zögerlich aus dem Karton
Story

Ausgesetzte Geschwister

Fünf junge Kaninchen, bei Eiseskälte ausgesetzt

Mehr erfahren
Snow und Daenarys sind kurz nach ihrer Ankunft auf Gut Aiderbichl noch etwas ängstlich in der neuen Umgebung
Story

Snow und Daenarys

Zwei Geschwister suchen das Glück

Mehr erfahren
Hahn Tom genießt den Tag in seinem neuen Zuhause
Story

Tom & Turbo

Eine Tierrettung der etwas anderen Art

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden