Kater Pluto

Der einfach in der gewohnten Umgebung bleiben wollte

Katzen gelten als sehr sensibel und man kann ihre kleine heile Welt ganz schön durcheinanderbringen, wenn sich der Besitzer dazu entschließt, die Wohnung zu wechseln.

Die Tiere spüren die Hektik, die entsteht, wenn Zimmer ausgeräumt und Dinge in Kartons und Kisten verpackt werden. Kuschel- und Streicheleinheiten können im Zuge einer Veränderung des Wohnortes leider zu kurz kommen.
Trotz allem Wirbel und Lärm beim Zerlegen von Möbeln wäre es auch der falsche Weg, sein Tier schützen zu wollen und bei einem Familienmitglied oder bei Freunden unterzubringen. Die Tiere wollen teilhaben an unserem Leben, und dazu gehören auch „fremde“, ungewohnt laute Tage.

Pluto wollte aus der gewohnten Umgebung keinesfalls weg

Plutos Besitzerin wechselte innerhalb desselben Ortes die Wohnung. Dem vier Jahre alten schwarz-weißen Kater gefiel das neue Zuhause nicht, und immer wieder rannte er zur gewohnten Wohnung zurück. Unzählige Male holte die Besitzerin ihren Kater bei der sehr verärgerten neuen Wohnungsinhaberin ab. Wieder zu Hause wurde Pluto eingesperrt, doch das beeindruckte den Kater nicht und so schnell konnte sie nicht schauen, wie Pluto wiederum an der „alten Adresse“ ankam.

Fußtritte sollten keine Lösung für die Bindung an Plutos neues Zuhause sein

Die Situation spitzte sich immer mehr zu, und Pluto brachte das Blut der Menschen zum Wallen. Die neue Bewohnerin verpasste dem Kater Fußtritte. Diese Tierquälerei allerdings hielt Pluto auch nicht davon ab, weiterhin in seinem gewohnten Umfeld sein zu wollen.

Tiere sollten an neue Lebenssituationen gewöhnt werden

Demonstrativ und äußerst hartnäckig hatte Pluto zu verstehen gegeben, dass er mit der Situation unglücklich war. Die Menschen waren verzweifelt – wie soll man einem Kater sagen, dass es ab nun eine neue Wohnung gibt?
Nicht mit Worten wird dies funktionieren, sondern mit kleinen organisatorischen Tricks. Man kann beispielsweise die Katzentoilette, den Futterplatz und die Lieblings-Kuscheldecke in die neue Wohnung bringen, und wenn die Gerüche dort eingezogen sind, das Tier behutsam in einer Box ins neue Zuhause bringen.

Pluto hat auf Gut Aiderbichl Teufen einen tollen Freund gefunden – Möhrli

Die Katze Möhrli hatte einige Jahre mit Nonnen in einem Kloster gelebt. Irgendwann lebten nur mehr eine Klosterschwester und Möhrli. Niemand wollte Möhrli übernehmen und man dachte sogar ans Einschläfern.
Die bessere Lösung war die Anfrage auf Gut Aiderbichl und Möhrli ist seit rund einem Jahr ein sehr glücklicher, schwarzer Kater geworden und weist nun Pluto in sein neues Zuhause ein. Es wird nun keine Fußtritte mehr geben – ganz im Gegenteil, genießt Pluto seine neuen Freunde und die streichelnden Hände der Tierpfleger in Teufen.

Tiere wollen uns nicht mit ihrem Dasein belästigen, sondern uns Liebe und Freude schenken und

„Wo immer eine Katze sich niederlässt, wird das Glück sich einfinden“ – Stanlay Spencer

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Katzen

Jetzt Pate werden

Weitere Stories

Sue Ellens neuen Heimat ist die Gut Aiderbichl Ballermann Ranch
Story

Sue Ellen

Neue Heimat auf der Gut Aiderbichl Ballermann Ranch

Mehr erfahren
Unsere geretteten Bio Hühner in ihrem neuen Zuhause
Story

19.03.2021. – Tag des Geflügels

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Unser Martin genießt sein Sonnenbad
Story

Martin eine „heilige“ Gans

freigekauft von einer Gänsefarm

Mehr erfahren
Kätzchen Graf Dracula
Story

Tagebuch Graf Dracula

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Graf Dracula und ich möchte euch gerne meine Geschichte…

Mehr erfahren
Tessa und Paloma lieben ihr neues Zuhause auf der Ballermann Ranch
Story

„Schnütchen“ – das junge Fohlen Tessa

Eine „Wry Nose“ ist kein Todesurteil für ein Pferd

Mehr erfahren
Wendy und Candy
Story

Wendy und Candy

Ein neues Zuhause für zwei liebenswerte Pferdemädls

Mehr erfahren
Pamplono und Fipsi waren ein tolles Team
Story

Erinnern Sie sich noch an Fipsi?

Zu klein, keine lange Lebenserwartung, kein Nutzen

Mehr erfahren
Pony-Stute Laurel mit ihrem Kind La Vivi
Story

Laurèl, La Vivi und Jumper

Wie geht es eigentlich…

Mehr erfahren
Bis auf ihre zu kurz geratene Körpergröße, ist sie eine ganz normale Kuh.
Story

Minikuh Kathi

Die Minikuh Kathi – es gibt nichts, was es nicht gibt

Mehr erfahren
Gut Aiderbichl Frankreich
Story

Corrona und Casimode

Tierbeschlagnahmung in Frankreich

Mehr erfahren
Story

Hermann, Siglinde, Jochen, Harald, Gertrud & Wolfgang

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Mr. Grey mit seinem Lieblings-Kuscheltier
Story

Persönliche Einblicke in die Rettung von Mr. Grey

Wenn aus Angst Liebe wird

Mehr erfahren
Pferd Sunrise bei ihrer Abholung
Story

Pferd Sunrise

und der „verunglückte“ Schritt ins Pferdeleben

Mehr erfahren
Emma und Berta sind glücklich auf Gut Aiderbichl zu sein
Story

Drei Mangalizaschweine und fünf Ziegen standen „herrenlos“ am Hof …

Mehr erfahren
Der kleine David erkundet sein neues Zuhause
Story

Wenn ein Albtraum zur Realität wird

Die Stute stirbt, das Fohlen ist mutterlos

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden