Rubia, Russel, Scarlett, Dan & Pirro

Die ausgesetzten "Parkplatzkatzen"

Es war einer dieser heißen Sommertage. Brütende Hitze machte einem das Arbeiten schwer, doch trotz allem war es auch ein gut besuchter Tag auf Gut Aiderbichl Henndorf. Unsere Mitarbeiter gingen nach einem langem Arbeitstag gemütlich zum Parkplatz und ließen den Tag noch einmal Revue passieren. Plötzlich kam es ihnen vor, als hörten sie aus irgendeiner Richtung ein verzweifeltes „Miauen“.

Tatsächlich fanden sie fünf verängstigte Katzen unter einem Auto. Als sie vorsichtig näher gingen, stockte den Aiderbichler Mitarbeitern der Atem. Verzweifelte, wimmernde Augen sahen sie eingeschüchtert an: eine Katzenmama und ihre vier Jungen waren ausgesetzt worden. Nicht daran zu denken, wenn man sie nicht gefunden hätte.

Nun war geübte, sensible Arbeit gefragt

Anfangs war es fast unmöglich, die Katzen anzulocken. Doch die Katzenkinder merkten schnell, dass keine Gefahr drohte und mit etwas Geduld und spielerischem Verhalten konnte alle vier Babys sicher eingefangen werden. Die Mama zierte sich da schon etwas länger, doch der Hunger war groß, und so schafften wir es schließlich auch sie in die Box zu locken.

So war der Arbeitstag also doch noch nicht zu Ende, denn erst einmal mussten die Katzen versorgt werden.

Unsere Tierpflegerinnen haben immer wieder ein Plätzchen für ausgesetzte Tiere

Die Boxen wurden geöffnet und auf der Krankenstation versuchte man erst einmal den Gesundheitszustand der jungen Kätzchen – zwei rote, eine weiß-rote und eine schwarze Katze – zu checken.

Die aufgeregte Katzenmama schaute sich das Szenario sehr skeptisch und verängstigt aus der Ecke des Zimmers an. Mit ihr mussten die Pflegerinnen besonders viel Geduld haben und langsam Vertrauen aufbauen.

Am Ende des Tages wird alles gut…

So schnell ging es allerdings nicht, dass sich die Katzenfamilie rundum wohl fühlte. Sie strahlten auch nach Tagen noch immer Unsicherheit und Angst aus und von großem Vertrauen war keine Rede. Irgendwann bemerkten die Pflegerinnen, dass sich die Situation in eine neue, positive Richtung drehte und sie strahlten mit der Katzenfamilie um die Wette.

Aiderbichler klagen nicht an, wir versuchen zu helfen und zu verstehen …

Doch wie soll man als tierliebender Mensch verstehen, wenn ein anderer Mensch sein Tier aussetzt? Vielleicht hat er seinen Job verloren, vielleicht erlaubt der neue Vermieter keine Haustiere, vielleicht hatte man kein Geld für die Kastration der Katze? Die Fragen sind endlos…

Wir konnten alle fünf Katzen in der Zwischenzeit bereits an liebe Menschen vermitteln. Laut Informationen der neuen Katzenbesitzer geht es jeder einzelnen Katze sehr gut und sie fühlen sich rundum wohl und sind dankbar.

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Katzen

Jetzt Pate werden

Wenn du stirbst, begegnest du auf der Brücke, die zum Himmel führt, allen Tieren, die deinen Weg zu Lebzeiten gekreuzt haben. Und diese Tiere entscheiden, ob du weitergehen darfst oder nicht. (indische Weisheit)

Weitere Stories

Gut Aiderbichl Frankreich
Story

Corrona und Casimode

Tierbeschlagnahmung in Frankreich

Mehr erfahren
Story

Pferde Sissi uns Shakira

Sissi uns Shakira – die Erbfolge war nicht geklärt

Mehr erfahren
Hündin Sandy in ihrem neuen Zuhause
Story

Sandy

Das Schicksal hat hat voll zugeschlagen...

Mehr erfahren
Wolfgang lebt nun auf Gut Aiderbichl Kärnten
Story

Wolfgang

Ein Hahn auf Gut Aiderbichl Kärnten

Mehr erfahren
Story

Ziege „Spatzal“

Spatzal meckert in einer neuen Ziegenherde

Mehr erfahren
Kätzchen Graf Dracula
Story

Tagebuch Graf Dracula

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Graf Dracula und ich möchte euch gerne meine Geschichte…

Mehr erfahren
Nikita zeigt uns jeden Tag ihre Dankbarkeit
Story

Nikita

Die älteste Hündin von Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Unser Hund Charly zeigt uns seine treuen Hundeaugen
Story

Mischling Charly

der Partner mit der kalten Schnauze

Mehr erfahren
Story

Bud Spencer und Terence Hill

Bud Spencer und Terence Hill – „Männerüberschuss“ im Hühnerstall

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden