Abschied von einem stillen Helden

Unser Gismo ist von uns gegangen

Als wir Gismo und seine Geschwister zum ersten Mal sahen, ihn das erste Mal im Arm halten durften, hielten wir es für ein Wunder. Seine Mutter Selma hatte in der Jahrhundertflut 2013 nicht nur um ihr Leben gekämpft, sondern auch um das Leben ihrer ungeborenen Kitten. Welche Ängste musste sie wohl durchstehen, wie viel Kraft musste sie das wohl gekostet haben?

Zu dieser Zeit war das Gut Aiderbichl Team aus Deggendorf rund um die Uhr im Einsatz. Alle Tiere, die vom Hochwasser betroffen waren, fanden hier auf den Hügeln über Deggendorf erst einmal Zuflucht. Viele Tiere fanden wieder in die Obhut ihrer Besitzer zurück. Doch nach Selma fragte niemand.

Am 22. Juni 2013 erblickte dann schließlich der kleine Gismo das Licht der Welt. Sofort waren wir verzaubert und freuten uns, dass inmitten dieser schrecklichen Ereignisse auch etwas so Wunderbares passierte. Seine Ankunft in der Welt schenkte nicht nur uns, sondern vielen anderen Aiderbichlern Hoffnung!

In unsere Obhut wurde er groß und zu einem selbstbewussten Kater. Täglich begrüßte er gerne unsere Besucher. Niemals ließ er sich seine Lebensfreude und sein Vertrauen nehmen, auch nicht als bei im Ohrenkrebs diagnostiziert worden war und ihm beide Ohren abgenommen werden mussten.

In den letzten Wochen hatte er stark abgebaut, immer wieder mit Infekten zu kämpfen. Als unser Tierarzt nun auch eine schmerzhafte Arthrose in den Hinterbeinen feststellte, zerriss es uns das Herz. Wie viel diese wunderbare Seele erleben musste und uns dennoch mit so viel Liebe begegnete. Zuletzt war sein Zustand sehr kritisch, Gismo baute stark ab und keine Therapie wollte ihm helfen. Als nun auch noch ein Verdacht der Katzenleukämie im Raum stand, zogen wir die Reisleine. Für Gismo gab es keine Heilung mehr, nichts konnte ihm die Schmerzen nehmen – es war der Tag gekommen, an dem wir von unserem Freund Abschied nehmen mussten.

Nun ist unser stiller Held, unser großer Kämpfer für immer eingeschlafen. Ein langer Krankheitsweg liegt nun hinter ihm und er hat jetzt keine Schmerzen mehr. Er ist nun an einem noch besseren Ort, an dem es ihm gut geht und er glücklich ist.

Lieber Gismo, wir haben dich lieb und werden dich niemals vergessen. Für uns warst du ein Lichtbringer und ein wunderbarer Freund. Danke, dass wir dich kennen lernen durften, dich auf deinem Lebensweg begleiten und dir in deinen letzten Momenten beistehen durften.

Wiedersehen ist unsere Hoffnung. So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden. Aus dem Leben ist er zwar geschieden, aber nicht aus unserem Leben; denn wie vermöchten wir ihn tot zu wähnen, der so lebendig unserem Herzen innewohnt! Theo. F., 1819 - 1888

Weitere Stories

Kaninchenrettung Gut Aiderbichl Henndorf
Story

Kaninchenrettung

Neues Zuhause auf Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Unser Hund Charly zeigt uns seine treuen Hundeaugen
Story

Mischling Charly

der Partner mit der kalten Schnauze

Mehr erfahren
Schwarznasenschafe warten auf den Transport anch Gut Aiderbichl
Story

14 Walliser Schwarznasen-Schafe

Auf der Suche nach einem neuen Zuhause

Mehr erfahren
Hannah und ihr Kalb genießen die saftige Weide auf Gut Aiderbichl
Story

Hannah und ihr namenloses Kalb

Eine Rettung in letzter Sekunde

Mehr erfahren
Story

Schlappi und Keksi

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Aperio bei seiner Abholung
Story

Aperio

Ein Haflinger, der an die Enkelin vererbt wurde

Mehr erfahren
Story

Geflügeltag 2022

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Der kleine Kater Chilli genießt seine Tage auf Gut Aiderbichl Deggendorf
Story

Kater Chilli

Ein Findling ringt um sein Leben

Mehr erfahren
Tessa und Paloma lieben ihr neues Zuhause auf der Ballermann Ranch
Story

„Schnütchen“ – das junge Fohlen Tessa

Eine „Wry Nose“ ist kein Todesurteil für ein Pferd

Mehr erfahren
Story

Hänsel und Gretel, zwei Kune-Kune Schweine

Hänsel und Gretel wurden nicht in einem Knusperhäuschen entdeckt, sondern schrien in einer Tierklappe für…

Mehr erfahren
Bienen sind wunderschöne Geschöpfe
Story

Weltbienentag

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Pony-Stute Laurel mit ihrem Kind La Vivi
Story

Laurèl, La Vivi und Jumper

Wie geht es eigentlich…

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden