Kaninchenrettung

Neue Heimat für 45 Kaninchen auf Gut Aiderbichl Henndorf

Sie sind mit ihren langen Ohren, der süßen Stubsnase und ihren sanften Augen wahre Herzensbrecher und sehen sehr niedlich aus. Sie gelten als sehr sozial, pflegeleicht und kostengünstig. Es wundert also nicht, dass sie zu den beliebtesten Haustieren der Welt zählen. Genau, die Rede ist von Kaninchen!

Sie sind oftmals der Traum aller kleinen Kinder und wer kennt die Situation nicht, in der die Kinder ihre Eltern nach einem eigenen Haustier anbetteln. Viele Eltern geben nach und so ziehen Kaninchen ins neue Zuhause ein. Klassisch hat man sich für zwei Kaninchen entschieden, für einen Käfig, der auch ins Kinderzimmer passt und in dem die Kaninchen ihr zukünftiges Leben verbringen. Doch schon bald verlieren viele der frischgebackenen Tierbesitzer das Interesse und schon bald werden die einst so begehrten Tiere zur Last und oftmals auch ausgesetzt. Viele dieser verstoßenen Kaninchen haben mittlerweile schon ein neues Zuhause auf Gut Aiderbichl gefunden.

Auf die Anfrage, die uns im März erreichte, waren selbst wir nicht vorbereitet. Tierschützer meldeten sich telefonisch in der Gut Aiderbichl Verwaltung mit einer unglaublichen Anfrage. Bereits vor Jahren wurden auf eine „Züchterin“ aufmerksam gemacht, die eine unbekannte Anzahl von Kaninchen in katastrophal schlechter Haltung beherbergen würde. Zum Teil würden sich die Kaninchen auch im Keller befinden, in kleinen Käfigen. Lange hat es gedauert, doch nun stand eine Beschlagnahmung der Tiere bevor. Sofort sagte Gut Aiderbichl jede Art von Hilfe zu, auch die Übernahme der verwahrlosten Kaninchen. Denn nur Gemeinsam würde man diesem Ausmaß gerecht werden können.

Am 26.05.2021 war es dann soweit. Gemeinsam mit den zuständigen Behörden, konnten Tierschützer mehr als 400 verwahrloste Tiere aus ihrem Martyrium befreien. 130 Kaninchen wurden bereits im Vorfeld von der „Züchterin“ freiwillig abgegeben.

„Viele der Hasen sind krank, haben Schnupfen, einer Häsin fehlen die Ohren. Wir fanden auch tote, teils halb verweste Hasenbabys“ schilderte eine Tierschützerin die Situation im Haus. Den Tieren wurde weder frisches Wasser, noch Futter zur Verfügung gestellt. In dunklen und verdreckten Käfigen warteten sie auf ihr weiteres Schicksal. Kaum auszumalen, wie viele unschuldige Kaninchen in diesem Haus ihr Leben verloren haben – wieviel diese armen Nager mitmachen mussten…

Knapp 550 Kaninchen und Meerschweinchen haben nun eine Chance auf ein neues Leben. Und 45 Kaninchen zogen am 04.06.2021 auf Gut Aiderbichl Henndorf ein.

Für die Kaninchen, die bisher keine Möglichkeit hatten frei zu hoppeln, eine ungewohnte Situation. Plötzlich stand ihnen Futter und frisches Wasser zur Verfügung, endlich hatten sie Platz sich frei zu bewegen. Was muss das für ein besonderes Gefühl für die sensiblen Tiere gewesen sein.

Unsere Aufgabe war es nun, alle kranken Kaninchen zu behandeln, sie zu versorgen und aufzupäppeln. Für so manches Kaninchen, kam leider jede Hilfe zu spät: zu schwer hatte ihnen die Vernachlässigung zugesetzt… Für den Rest möchten wir weiterkämpfen und alles für sie tun, um ihnen eine gute Zukunft zu ermöglichen. Wir möchten den Kaninchen die Liebe ermöglichen, die ihnen so lange verwehrt blieb, daher suchen wir für einige von ihnen einen „Sonderpflegeplatz“ bei einer Familie.

Doch welchen Platz wünschen wir uns für unsere Kaninchen:

  • Ein Platz, an dem sie sich frei bewegen können und die Möglichkeit haben auch die frische Luft, Sonne und Gras zu genießen.
  • Ein Platz, der mit Kaninchenhaltung vertraut ist und Erfahrung hat.
  • Ein Platz, der die Tiere mit Respekt, Liebe und Fürsorge betreut.

Sie würden unseren Kaninchen gerne ein Zuhause auf Lebenszeit geben? Dann schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an: tiervermittlung@gut-aiderbichl.com Wir vermitteln die Kaninchen immer paarweise und würden uns auch über ein paar persönliche Worte von Ihnen freuen.

Ich möchte den Kaninchen ein Zuhause geben

Für alle Interessierten und zukünftigen Kaninchenhalter sind diese Punkte sehr wichtig:

  • Kaninchen sind soziale Gruppentiere und dürfen keinesfalls alleine gehalten werden.
  • Kaninchen brauchen viel Platz und regelmäßig Auslauf. Ein handelsüblicher Käfig kann nie der Lebensraum für diese bewegungsfreudigen Tiere sein.
  • Wer sich entscheidet, die Kaninchen in der Wohnung zu halten und ihnen dort Auslauf ermöglicht, muss mit Schäden am Mobiliar rechnen.
  • Die Reinigung des Geheges und der Freilaufanlage ist immer auch mit einem großen Zeitaufwand verbunden – täglich und über Jahre.
  • Wer sich heute entscheidet, einem Kaninchen ein Zuhause zu schenken, trifft diese Entscheidung für die nächsten 10 Jahre, oder länger – denn so lange ist die Lebenserwartung bei guter Haltung.
  • Kaninchen sind Fluchttiere und sehr sensibel auf Stress. Wer sich ein Kuscheltier wünscht, wird mit einem Kaninchen leider keine Freude haben.
  • Kaninchen gehören zu den dämmerungs- und nachtaktiven Tieren, die besonders zu diesen Zeiten aktiv sind. So gehören die nächtlichen Nage-, Kratz- und Klopfgeräusche zur Kaninchenhaltung dazu.
  • Die Nahrung der Kaninchen muss artgerecht und abwechslungsreich sein. Heu muss den Tieren immer zur Verfügung stehen. Grünfutter, Gemüse, Obst sowie Zweige von Obstbäumen sorgen für Abwechslung.
  • Auch im Urlaub, oder auch im Krankheitsfall, muss die Versorgung der Kaninchen gewährleistet sein.
Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Kaninchen

Jetzt Pate werden

Weitere Stories

Weihnachten auf Gut Aiderbichl ist immer magisch
Story

Ein Weihnachtsmärchen für Groß und Klein

Als die Esel Santino und Marie in der Krippe standen und Pauli das Christkind wärmen…

Mehr erfahren
Unsere Frieda bei ihrem täglichen Rundgang über Gut Aiderbichl
Story

Schwein Frida

die quirlige Chefin im Schweinepalast

Mehr erfahren
Pamplono und Fipsi waren ein tolles Team
Story

Erinnern Sie sich noch an Fipsi?

Zu klein, keine lange Lebenserwartung, kein Nutzen

Mehr erfahren
Hündin Sandy in ihrem neuen Zuhause
Story

Sandy

Das Schicksal hat hat voll zugeschlagen...

Mehr erfahren
Hündin Vanessa aus Rumänien
Story

Lebenslange Sonderpflegeplätze gesucht

Alexia und Vanessa

Mehr erfahren
Pony-Stute Laurel mit ihrem Kind La Vivi
Story

Laurèl, La Vivi und Jumper

Wie geht es eigentlich…

Mehr erfahren
Emma und Berta sind glücklich auf Gut Aiderbichl zu sein
Story

Drei Mangalizaschweine und fünf Ziegen standen „herrenlos“ am Hof …

Mehr erfahren
Auf Gut Aiderbichl Ungarn können die Pferde ihre wohlverdiente Pension verbringen.
Story

Neues Zuhause für drei Senioren-Hengste der Spanischen Hofreitschule

Lipizzaner leben jetzt auf Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Ziegenbock Hermann in seiner neuen Heimat
Story

Ziegenbock Hermann

Auf der Suche nach einem neuen Zuhause

Mehr erfahren
Freche Welpen Mel, Maya und Marro aus Rumänien
Story

Hinter den Kulissen: Tierpfleger berichten

Der Alltag mit unseren Hunden aus Rumänien

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden