Die Ziegen Katrin und Daniel

Ein Geburtstagsgeschenk

Tiere sind Lebewesen, die ein artgerechtes, liebevolles Zuhause verdient haben. Bevor man an Tiere als Geschenk für jemanden sieht, sollte man sich zuerst fragen: Warum möchte ich demjenigen dieses Tier schenken? Bedenkt man dabei die Lebenssituation und das Umfeld desjenigen, den man mit einem Tier beschenken möchte? Denkt man an andere Tiere, die der neue Besitzer vielleicht bereits hat? Tiere sind keinesfalls dafür geeignet, hin- und hergereicht zu werden, sie brauchen einen festen und guten Platz im Leben. Daher müssen Tiergeschenke müssen wohlüberlegt sein.

Zwei Tauernschecken  zum 30. Geburtstag

Katrin und Daniel gehören einer exklusiven Ziegenrasse an: den Tauernscheckenziegen. Diese fantastisch schön gezeichneten Ziegen stehen auf der roten Liste der aussterbenden Tiere unseres Planeten. Durch eine Initiative im Rauris, Salzburger Land, konnte der Bestand der Tiere gerettet werden.

Katrin und Daniel sollten auf einem Bauernhof leben können und wurden deshalb zum 30. Geburtstag an eine Dame verschenkt, die einen Bauernhof besitzt. Leider war es so, dass dieser Hof nicht für die beiden Ziegen geeignet war. Dort leben nämlich bereits mehrere Schafe und Pferde und die beiden Neuankömmlinge brachten deren Leben ein wenig durcheinander.
Die neue Besitzerin suchte nun persönlich nach einer neuen Bleibe für ihr „Geschenk“. Sie hatte richtig erkannt, dass das Hin- und Herreichen von Tieren nicht der richtige Weg ist und so war die Aufnahme von Katrin und Daniel auf Gut Aiderbichl ihre Hoffnung.

Die Besonderheit der Tauernscheckenziege

Bei dieser wunderschönen Ziegenrasse handelt es sich um eine sehr vitale, langbeinige und trittsichere Gebirgsziege. Ursprünglich wurden Tauernscheckenziegen in den Hohen Tauern rund um den Großglockner gehalten. Das Haarkleid ist kurz und ohne Behang und lebhaft braun/weiß/schwarz oder schwarz/weiß gescheckt. Am Kopf hat die Ziege eine durchgehende Blässe, die Ohren und der Augenbereich sind pigmentiert. So konnte der Senner die Ziegen auch bei Schneefällen oder bei herbstlicher Braunfärbung der Alpenflora leichter finden.
Der Euter der Tauernscheckziege ist sehr hoch angesetzt, sodass dieser im unwegsamen Almgelände vor Verletzungen geschützt ist. Wir wissen, dass die Natur nichts ohne Hintergedanken macht.

Katrin und Daniel leben nun auf Gut Aiderbichl Kärnten

Die unfreiwillig beschenkte Dame meinte in ihrem Mail an Dieter Ehrengruber „… Ich will auch nicht, dass die Zwei in der Gegend herumgeschickt werden. Ich möchte einen schönen und geeigneten Platz für die zwei Ziegen ….“.

Den haben sie nun gefunden. Gemeinsam mit 16 weiteren Ziegen auf Gut Aiderbichl in Kärnten bringen sie Leben in die Runde der vielen geretteten Tiere am Kärntner Gut Aiderbichl Heimathof.
Ziegen sind bekannt dafür, sehr neugierig zu sein, und so begleiten sie Markus Leitner, Verwalter des Köglerhofes, den ganzen lieben Tag lang. Markus erzählt mit freudiger Stimme: „Sie sind sehr brav, die Katrin und der Daniel und haben sich sehr gut eingelebt. Sie wollen überall dabei sein und so werde ich von den beiden Ziegen den ganzen lieben Tag lang am Hof begleitet. Zwei richtige Freunde sind sie für mich geworden.“

Nachdem Ziegen bis zu 20 Jahre alt werden können, hat Markus Leitner gute Chancen, seine nun ungefähr 2 Jahre alten Freunde Katrin und Daniel noch lange um sich zu haben.

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Ziegen

Jetzt Pate werden

Weitere Stories

Bis auf ihre zu kurz geratene Körpergröße, ist sie eine ganz normale Kuh.
Story

Minikuh Kathi

Die Minikuh Kathi – es gibt nichts, was es nicht gibt

Mehr erfahren
Story

Die wunderbare Welt der heimischen Vögel

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Auf Gut Aiderbichl Ungarn können die Pferde ihre wohlverdiente Pension verbringen.
Story

Neues Zuhause für drei Senioren-Hengste der Spanischen Hofreitschule

Lipizzaner leben jetzt auf Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Degu Lena knabbert genüsslich an einer Karotte
Story

Gerettete Degus

Seltene Haustiere auf Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Nadira in ihrem ehemaligen Zuhause
Story

Pferd Nadira

Dank der Gut Aiderbichl Tierabsicherung lebt Pferd Nadira jetzt in Deggendorf

Mehr erfahren
Benny tobt sich nun auf Gut Aiderbichl Iffeldorf aus
Story

Benny aus Bayern

Was spricht dagegen, sich in ein Stierkalb zu verlieben?

Mehr erfahren
Katze Fritzi hat nun wieder ein neues Zuhause
Story

Katze Fritzi

Sie durfte leider nicht mit ins Pflegeheim

Mehr erfahren
Paula hatte Glück auf eine Frau mit großem Herz zu treffen
Story

Das Schaf Paula erzählt …

Hier geht es mir gut!

Mehr erfahren
Die fünf ausgesetzten Kaninchen trauen sich nur zögerlich aus dem Karton
Story

Ausgesetzte Geschwister

Fünf junge Kaninchen, bei Eiseskälte ausgesetzt

Mehr erfahren
Gut Aiderbichl Eslarn
Story

Frechdachs und Knöpfchen

Zwei kapriziöse Ziegen

Mehr erfahren
Tessa und Paloma lieben ihr neues Zuhause auf der Ballermann Ranch
Story

„Schnütchen“ – das junge Fohlen Tessa

Eine „Wry Nose“ ist kein Todesurteil für ein Pferd

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden