Pippi, Lotta, Sam, Hugo, Jim, Bob und Roxy

Meerschweinchen haben ein neues Zuhause

Seit dem 20. Jahrhundert werden Meerschweinchen als Haustiere gehalten. Besonders für Kinder sind sie geeignet: sie sind robust und beißen nicht so schnell zu wie ein Kaninchen. Sie wollen allerdings nicht alleine sein und schätzen es, wenn sie in ihrem Gehege mindestens einen Partner haben.  
Eine sehr tierliebe Dame hat über die Jahre 7 Meerschweinchen aufgenommen. Nun hat sich ein Baby angesagt, und sie schafft es zeitlich nicht mehr, ihre kleinen Lieblinge entsprechend mit Aufmerksamkeit zu versorgen. Sie möchte nicht, dass ihre „Meerlis“, wie sie sie liebevoll nennt, zu kurz kommen und bat um Aufnahme auf Gut Aiderbichl. Für Pippi, Lotta, Sam, Hugo, Jim, Bob und Roxy soll nun Gut Aiderbichl Henndorf das neue Zuhause sein.  

Meerschweinchen sind beliebte Haustiere

Woher kommt eigentlich die Bezeichnung „Meerschweinchen“? Der Name der Tiere entstand vermutlich, weil spanische Seefahrer die Tiere übers Meer nach Europa gebracht haben. Die Quiekgeräusche der Meerschweinchen erinnern an jene der Hausschweine.  
Die ältesten Funde, die eindeutig dem Hausmeerschweinchen zugeordnet werden können, stammen aus dem nördlichen Zentralhochland Perus und aus der Küstenebene Ecuadors. Seit über 4000 Jahren gelten die Meerschweinchen in der Andenregion als Delikatesse und werden mittlerweile auch in der Intensivmast auf bis zu 4 kg Körpergewicht gemästet.  

Meerschweinchen als Versuchstiere und als Futtertiere

Wie Mäuse werden beispielsweise auch Meerschweinchen als Versuchstiere eingesetzt. Sie werden für medizinische Tests, zur Erforschung von Stress und Sozialverhalten, zur Erprobung neuer Wirkstoffe in der Medizin usw. im Versuchslabor gehalten.  

Meerschweinchen eignen sich in Zoos und Tierparks als Futtertiere für verschiedene Raubtiere und Greifvögel. Ausgewachsene Meerschweinchen werden auch an Schlangen verfüttert.  

Pippi, Lotta, Sam, Hugo, Jim, Bob und Roxy und die Aiderbichler Hasen

Kaninchen und Meerschweinchen vertragen sich in der Regel nur dann, wenn sie von klein auf zusammenleben. Zu ausgewachsenen Kaninchen einfach Meerschweinchen dazu zu setzen, kann für das Meerschweinchen tödlich enden, da manche Kaninchen ihr Revier gegen Eindringlinge verteidigen. 

Unsere kleine Gruppe versteht sich mit den Langohren bestens. Pippi, Lotta, Sam, Hugo, Jim, Bob und Roxy haben ein sehr schönes, eigenes Gehege, kokettieren aber auch ganz gerne mit den Hasen.
Wenn man Hasen und Meerschweinchen in einer Gruppe halten möchte, ist es wichtig, dass der Lebensraum weitläufig ist. Pippi, Lotta, Sam, Hugo, Jim, Bob und Roxy haben ein großes Gehege für sich, und nach gegebener Zeit werden wir wissen, ob ein Zusammenleben im Gehege mit den Hasen möglich sein wird.  

Pippi, Lotta, Sam, Hugo, Jim, Bob und Roxy freuen sich auf Ihren Besuch in Henndorf.  

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Nager

Jetzt Pate werden

Weitere Stories

Bieni war eine einzigartige Ziege
Story

Ziege Bieni

Bieni, die Ziege mit dem schiefen Hals

Mehr erfahren
Unsere geretteten Bio Hühner in ihrem neuen Zuhause
Story

19.03.2021. – Tag des Geflügels

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Unsere Osterlämmer
Story

Ostern bringt den Frühling und bedeutet einen Neuanfang

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Story

Bella und Tweety

Bella und Tweety - Eine große Voliere ist nun die neue Heimat

Mehr erfahren
Unser Kaninchen Steirerin
Story

Ein Kaninchen namens „Steirerin“

Herzlich Willkommen auf Gut Aiderbichl Henndorf!

Mehr erfahren
Tina liebt ihre Schleckpaste
Story

Unsere Frettchen

Die Frettchen von Gut Aiderbichl Henndorf - Luna, Kim, Tina und Traudl

Mehr erfahren
Hündin Vanessa aus Rumänien
Story

Lebenslange Sonderpflegeplätze gesucht

Alexia und Vanessa

Mehr erfahren
Der freche Kater Dino
Story

Drei auf einen Streich

12 winzige Katzenpfötchen erobern die Herzen

Mehr erfahren
Du wirst uns immer in Erinnerung bleiben
Story

Pferd Cosimo

Cosimo – ein Hollsteiner Wallach mit „Mängeln“

Mehr erfahren
Story

Tag des Eichhörnchens

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Nikita zeigt uns jeden Tag ihre Dankbarkeit
Story

Nikita

Die älteste Hündin von Gut Aiderbichl

Mehr erfahren
Story

Die Suche nach dem Christkind

Weihnachten in der Tierkrippe

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden