Archie

will nur noch laufen

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

(geschrieben von Gisela Pschenitschnig)

Archie wurde vom Salzburger VET-Amt beschlagnahmt und ist ein brauner, elfjähriger Australian Shepherd. Was er in den elf Jahren erlebt oder ertragen hat, werden wir nicht erfahren. Informationen zufolge wurde Archie entgegen seinen natürlichen Bedürfnissen hauptsächlich in der Wohnung gehalten und ist vollkommen über fettet.
Als ich Archie das erste Mal bei einem Spaziergang mit seiner Pflegerin am Hof traf, fühlte ich blankes Entsetzen und es zog mir das Herz zusammen: müde sah er mich Archie an, sein Körper war nicht der eines aktiven Australian Shepherd, sondern der eines stark übergewichtigen Hundes, der sich aufgrund dieses Übergewichtes kaum auf den Beinen halten konnte.

Das Ziel der Pfleger ist, dass Archie wieder flotter laufen kann

Auf jeden Fall muss Archie einiges an Gewicht abnehmen. Natürlich muss die Diät gut überlegt sein, um seinen Stoffwechsel und das Herz-Kreislaufsystem nicht zu stressen. So gibt es zu den üblichen Futterzeiten im Hundewohnzimmer auch immer das „Fressi“ für unseren Archie.
Die ersten Ausgänge waren nur wenige Minuten lang, denn seine untrainierten Beinchen hätten den schweren Körper keine lange Zeit tragen können.
Das, was er sehr zu schätzen gelernt hat, ist das Gassigehen, die Fellpflege, das Streicheln und die ausgewogene Ernährung. Archie kennt nun alle Stimmen seiner Pflegerinnen, und freut sich, wenn die Tür aufgeht, denn es könnte ja sein, dass er Gassi geführt wird.

Archie hat sich Hals über Kopf verliebt

Die große Liebe in seinem Leben ist unsere Hündin Neema geworden. Sehr schnell bemerkten wir, dass sie ihm gefällt und er sich in ihrer Nähe mehr als wohl und geborgen fühlt. So bewohnen also die Beiden ein Hundezimmer miteinander und sind rundum glücklich und zufrieden.
Neemas Hinterbeine sind durch einen Unfall gelähmt und sie läuft mithilfe eines Hunderollstuhles über den Hof, und zwar: nicht langsam. Voller Lebensfreude beweist sie Tag für Tag, wie gut sie mit ihrem körperlichen Handicap umgehen kann.
Schon bei den ersten Spaziergängen war Neema an Archies Seite. Sie wollte immer „Gas“ geben, doch Archie konnte nicht mithalten. So gingen sie eine kurze Strecke miteinander und dann trennten sich die Wege, um Neema ihre Lauflust ausleben zu lassen. Archie war jedes Mal entsetzt, wenn seine Freundin abbog, blieb stehen und sah ihr nach, solange er sie sehen konnte.

 

Archie ist sehr motiviert und wird immer schlanker

 

Sehr bedacht steigern die Pfleger Archies Möglichkeiten, sich immer besser und flinker zu bewegen.

Seit ein paar Tagen setzt Archie sogar schon zum langsamen Laufen an.

Dreimal dürfen Sie raten, wer ihn dazu animiert: Neema natürlich.

Ein Hund wird Dir schneller vergeben, als jeder andere Mensch.

– Charlotte Gray, Schriftstellerin

 

Ich denke, Archie ist gerade dabei, die vergangenen Jahre hinter sich zu lassen und sein Leben seiner neuen Heimat und seiner großen Liebe zu widmen:

Seiner Neema und seinen fürsorglichen Pflegern.

Archie freut sich auf Ihren Besuch,

 

herzlichst,

Ihre Gisela

Weitere Stories

Bieni war eine einzigartige Ziege
Story

Ziege Bieni

Bieni, die Ziege mit dem schiefen Hals

Mehr erfahren
Story

Die Eselbande in Henndorf

Zuwachs bei der „Eselbande“ in Henndorf

Mehr erfahren
Peter Günther
Story

Peter Günther

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Die fünf ausgesetzten Kaninchen trauen sich nur zögerlich aus dem Karton
Story

Ausgesetzte Geschwister

Fünf junge Kaninchen, bei Eiseskälte ausgesetzt

Mehr erfahren
Pferd Sunrise bei ihrer Abholung
Story

Pferd Sunrise

und der „verunglückte“ Schritt ins Pferdeleben

Mehr erfahren
Rinder auf der Weide
Story

Zum Ehrentag der Kuh

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Tina liebt ihre Schleckpaste
Story

Unsere Frettchen

Die Frettchen von Gut Aiderbichl Henndorf - Luna, Kim, Tina und Traudl

Mehr erfahren
Weihnachten auf Gut Aiderbichl ist immer magisch
Story

Ein Weihnachtsmärchen für Groß und Klein

Als die Esel Santino und Marie in der Krippe standen und Pauli das Christkind wärmen…

Mehr erfahren
Der kleine Kater Chilli genießt seine Tage auf Gut Aiderbichl Deggendorf
Story

Kater Chilli

Ein Findling ringt um sein Leben

Mehr erfahren
Bienen sind wunderschöne Geschöpfe
Story

Weltbienentag

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Kater Strizi liegt am roten Teppich in der Besucherhalle
Story

Kater Strizi

Vom Streuner zum Gut Aiderbichler

Mehr erfahren
Wildschein Ludwig in seinem alten Zuhause
Story

Wildschwein Ludwig

Eine tierliebe Dame fand den Frischling Ludwig am Straßenrand herumirrend. Seine Augen waren stark entzündet…

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden