Neues Zuhause für drei Senioren-Hengste der Spanischen Hofreitschule

Lipizzaner leben jetzt auf Gut Aiderbichl

Tradition trifft Tradition: Die weltberühmte Spanische Hofreitschule und Gut Aiderbichl haben ein besonderes Übereinkommen getroffen. Pensionierte Hengste übersiedeln vom Gestüt Piber nach Gut Aiderbichl Ungarn und verbringen dort einen ruhigen und wohlverdienten Lebensabend. Die ersten drei „Pensionisten“ traten jetzt die Reise in ihr neues Zuhause an.

Sie sind alle weit über 20 Jahre alt: Die drei Hengste Favory Bartonia, Maestoso Fabiola und Siglavy Theodora strahlen nach dem aktiven Dienst noch immer viel Eleganz aus. Europas älteste Kulturpferderasse stammt eigentlich aus dem heutigen Slowenien. Ihr Ursprung geht bis ins Jahr 1580 zurück. Die berühmten weißen Rösser leisten viel, werden als Stars bei Vorführungen und Tourneen beklatscht und gefeiert. Jetzt kehrt Ruhe um die drei Senioren ein.

Zufriedenes Schnauben, dazwischen ein sanftes Wiehern: Die neuen Aiderbichler scheinen sich auf Anhieb wohl zu fühlen, als sie nach der langen Reise ihr neues Zuhause, ein altes Esterhazy-Gestüt im ungarischen Szépalma (rund zweieinhalb Stunden von der österreichischen Grenze entfernt), erkunden. Es wird ihnen am rund 300 Hektar großen Areal, das für die Pferdehaltung wie geschaffen ist, an nichts fehlen.

Rund 40 bis 50 Hengste werden Jahr für Jahr an ihrem Geburtsort in der Steiermark gezüchtet. Seit 2016 hat das breite und traditionsreiche Wissen rund um die Lipizzaner sogar UNESCO-Welterbe-Status. Einen Senioren-Stall gibt es auch direkt am Gestüt, der Platz ist dort aber knapp. Mit Gut Aiderbichl hat man jetzt den perfekten Partner gefunden.

„Sie haben in ihrer aktiven Zeit so viel Freude bereitet. Es ist wichtig, ihnen im Alter jetzt das Schönste zu bieten. Wir wollen sie nur jenen geben, die gut auf sie aufpassen“, betont Sonja Klima, Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule und ihr Leben lang Tierschützerin. Klima: „Es erwärmt einem einfach das Herz, zu sehen, wie glücklich sie hier sind. Sie können bis zum Horizont galoppieren. So sollten Pferde leben.“

Auch Dieter Ehrengruber begleitete die ersten Hufschläge der Rentner-Pferde in Ungarn: „Es ist ein starkes Zeichen, dass sich die Hofreitschule so sehr für ihre Senioren-Pferde einsetzt.“

Auf dem Gut erleben die Lipizzaner-Hengste, die immer noch lebhaft und voll graziöser Eleganz sind, jetzt ihren zweiten Frühling: Großzügige Boxen, einfühlsame Tierpfleger, die endlosen Weiten der Puszta…

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Pferde

Jetzt Pate werden

Weitere Stories

Emma und Berta sind glücklich auf Gut Aiderbichl zu sein
Story

Drei Mangalizaschweine und fünf Ziegen standen „herrenlos“ am Hof …

Mehr erfahren
Noriker Peter hat viele Jahre als Kutschepferd gedient
Story

Noriker Peter

Jahrelang ein Kutschenpferd und nun in Rente

Mehr erfahren
Bienen sind wunderschöne Geschöpfe
Story

Weltbienentag

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Stier Tony genießt die Sonne
Story

Stier Tony

der ungarische Bulle und die Entwicklung der Kuhtoilette

Mehr erfahren
Attila darf jetzt seinen Ruhestand genießen
Story

Polizeipferd Attila

In verdienter Beamtenpension

Mehr erfahren
Story

Zum Tag des Schweines

Das Hausschwein ist die domestizierte Form des Wildschweines und hinsichtlich der Dummheit oder der Intelligenz…

Mehr erfahren
Wildschein Ludwig in seinem alten Zuhause
Story

Wildschwein Ludwig

Eine tierliebe Dame fand den Frischling Ludwig am Straßenrand herumirrend. Seine Augen waren stark entzündet…

Mehr erfahren
Nun ist Ziege Findus in seiner neuen Heimat auf Gut Aiderbichl Eslarn
Story

Ziege Findus

Die Zwergziege aus der tiergestützten Pädagogik

Mehr erfahren
Benny tobt sich nun auf Gut Aiderbichl Iffeldorf aus
Story

Benny aus Bayern

Was spricht dagegen, sich in ein Stierkalb zu verlieben?

Mehr erfahren
Story

Geflügeltag 2022

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Peter Günther
Story

Peter Günther

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Der kleine David erkundet sein neues Zuhause
Story

Wenn ein Albtraum zur Realität wird

Die Stute stirbt, das Fohlen ist mutterlos

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden