Hänsel und Gretel

Sie verliefen sich nicht im Wald

Hänsel und Gretel wurden nicht in einem Knusperhäuschen entdeckt, sondern schrien in einer Tierklappe für Katzen und Hasen um Ihr Leben. Die Klappe war viel zu klein und so wurden Hänsel und Gretel mitten in der Nacht von der Klagenfurter Feuerwehr befreit. Hungrig stürzten sie sich auf das Futter und ließen sich von den Rettern streicheln. Während die Schweine mit vollem Bauch einschliefen, überlegten sich die Mitarbeiter des Tierheims, wo die beiden ausgesetzten Schweine in Zukunft ihr Leben verbringen sollten.

Die Reise ging nach Gut Aiderbichl in Kärnten

Seit Bestehen setzt sich Gut Aiderbichl für den Artenschutz ein, und so bewohnen neben Hänsel und Gretel in Kärnten, noch vier weitere Kune-Kune Schweine unsere Höfe. Casanova, Harry, Potter und Djego leben auf Gut Aiderbichl Henndorf und sind die großen Lieblinge der Kinder geworden.
Ende der 70er Jahre war die neuseeländische Schweinerasse vom Aussterben bedroht. Ein Zuchtprogramm sollte ihr Weiterleben ermöglichen, und so werden nun die Kune-Kunes, außer in Neuseeland, auch in den USA und in Europa gezüchtet.

Mit ihren kurzen Beinchen laufen sie in Windeseile manchmal einem unserer Esel oder Pony davon. Wenn die Sonne scheint, legen sich die Kune-Kune Schweine gemütlich irgendwo am Rand des Weges hin und beginnen inbrünstig zu schnarchen. Wenn man sich leise anschleicht und sie zärtlich am Bauch streichelt, strecken sie einem genüsslich die kurzen Beinchen entgegen und beginnen zufrieden zu grunzen, bis die totale Entspannung eintritt.

Hänsel und Gretel haben einige neue Freunde

Markus, der Verwalter von Gut Aiderbichl Kärnten, erzählt, dass Hänsel und Gretel in der Hierarchie der Hängebauchschweine Flo und Liesi, Leo, Big Mama, Gusti, Zwergerle und Bärbel ganz oben stehen. Die „Neuen“ wurden von den Hängebauchschweinen sofort in die bestehende Gruppe integriert. Täglich sind die Hängebauchschweine mit Hänsel und Gretel im Freilauf und es kann schon vorkommen, dass der eine oder andere Schabernack passiert.
Obwohl Hänsel und Gretel erst seit knapp drei Wochen am Gut sind, haben sie eine wichtige Zeit in ihrem klugen Gehirn gespeichert: die Futterzeit. Beinahe auf die Minute beginnen die Beiden lauthals nach dem Futter zu schreien. Futter gibt es immer im Schweinestall, also geht es am Nachmittag laut quiekend zum Futtertrog. Lautes Schmatzen vermittelt Markus den Eindruck, dass seine beiden Neuen, mit der Lebenssituation am Köglerhof in Kärnten rundum zufrieden sind.

Markus kennt die Schweine-Persönlichkeiten im Stall sehr genau. Er ruft alle beim Namen und auch Hänsel und Gretel wissen nach der kurzen Zeit, wann sie gemeint sind, denn Schweine merken sich die Stimme der Menschen, sie sind extrem menschenfreundlich und oft hat man auch das Gefühl, dass sie lächeln.
„Danke Markus, dass wir hier am Hof eine Heimat gefunden haben!“. Man kann nicht anders, als zufrieden lächeln, wenn einem zwei kleine Kune-Kune-Rüssel entgegengestreckt werden

Ein Schwein denkt und fühlt nicht viel anders als ein Mensch

– also versuchen wir, sie besser zu behandeln, als das leider nach wie vor geschieht.

Pfoten Icon weiß

Pate werden für alle Schweine

Jetzt Pate werden

Weitere Stories

Unsere Eichhörnchen in ihrem neuen Gehege
Story

Eichhörnchen-Auswilderungsstation

in Kooperation mit der Eichhörnchenhilfe Salzburg

Mehr erfahren
Story

Wiedersehen Puma und Da Vinci

Seit vielen Jahren ist eine tierliebe Dame an den Rollstuhl gefesselt. Ihr gesundheitlicher Zustand verschlechterte…

Mehr erfahren
Kater Strizi liegt am roten Teppich in der Besucherhalle
Story

Kater Strizi

Vom Streuner zum Gut Aiderbichler

Mehr erfahren
Story

Warzenente Frieda

Warzenente Frieda auf der Suche nach einer Entenfamilie Frieda wurde abgegeben, weil die Partner-Ente verstorben…

Mehr erfahren
Story

Maxl

Maxl, eine afrikanische Zwergziege, hätte für Nachwuchs sorgen sollen. Leider stellt der Tierarzt fest, dass…

Mehr erfahren
Benny tobt sich nun auf Gut Aiderbichl Iffeldorf aus
Story

Benny aus Bayern

Was spricht dagegen, sich in ein Stierkalb zu verlieben?

Mehr erfahren
Hahn Toni direkt nach seiner Ankunft
Story

Toni, ein junger Hahn wurde in letzter Minute Aiderbichler

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Kätzchen Graf Dracula
Story

Tagebuch Graf Dracula

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Graf Dracula und ich möchte euch gerne meine Geschichte…

Mehr erfahren
Unsere geretteten Bio Hühner in ihrem neuen Zuhause
Story

19.03.2021. – Tag des Geflügels

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Die Behandlungen haben sich ausgezahlt. Nun kann unsere Susi ein glückliches Leben führen.
Story

Schicksal Mastschwein

Die berührende Geschichte unserer Susi

Mehr erfahren
Eleni wurde aus einer Plastikflasche gerettet
Story

Katze Eleni

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Story

Zwerghase Carbonara

Carbonara konnte keine Jungen bekommen

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden