Lloyd, Tobi und Fritzi

Ein lustiges Dreiergespann

Menschen lieben Katzen, Hamster, Meerschweinchen, Hunde, Echsen, Pferde, Hühner, Kaninchen, Vögel und auch: Ratten. 

Lloyd, Tobi und Fritzi sind zwei Jahre alt und verbrachten bisher ihr Leben bei einer Familie mit zwei Kindern. Die drei „Gesellen“ sind nicht kastriert und verbreiteten im Wohnbereich keinen angenehmen Geruch. Die Kinder reagierten auf den Rattengeruch mit Husten und so machte sich die Familie auf die Suche nach einem neuen Für-Immer-Zuhause für ihre drei tierischen Freunde.

„Na, dann schaun wir mal ….“ 

Anna, eine langjährige Mitarbeiterin auf Gut Aiderbichl Henndorf, bekam lustige Lachfältchen um die Augen. Pflegetechnisch ist sie spezialisiert auf Frettchen, Chinchillas, Füchse und nun auch Ratten.
Seit ein paar Wochen lebt die „Männerwirtschaft“, wie sie die drei Neuankömmlinge liebevoll nennt, im Tierbereich der Anna. „Die Drei haben sich gut eingelebt und bringen frischen Wind! Sie sind auch so hübsch: Lloyd ist ein echter Lausbub, er hat rote Augen und ein weißes Fell. Fritzi hat große Ohren, hat ebenfalls rote Augen und ein creme-weißes Fell und Tobi ist weiß-schwarz. Alle sind sie schnell wie der Wind und lieben beispielsweise frisches Gemüse“.  

Die sozialen Ratten

Ratten im Käfig einzeln zu halten, lässt die Tiere vereinsamen. Sie können depressiv und teils psychisch krank werden. Also war es gut, dass Lloyd, Tobi und Fritzi in einem gemeinsamen, großen Käfig wohnten. 

Ratten sind nicht bloß dem Artgenossen, sondern auch dem Menschen gegenüber sozial wohlwollend eingestellt. Sie gehören zu den hoch intelligenten Lebewesen und werden zahm, wenn sich der Mensch Zeit für sie nimmt. So der Besitzer das möchte, wird er auch ins Rattenrudel integriert. Ratten kuscheln und schmusen gerne mit den Menschen, die sie zu Hause halten.  

Ratten – geeignet als Haustiere für Kinder

Lloyd, Tobi und Fritzi sind äußerst neugierige, quirlige und intelligente Ratten. Das, was Menschen vielleicht abschreckt ist der lange Schwanz und die Assoziation mit Ratten, die in den Kanälen leben. Für viele ist die Vorstellung, eine oder mehrere Ratten als Haustier zu halten weit unten auf der Wunschliste. Man verbindet die Nager mit Schmutz, Müll, Seuchen, Krankheiten…..  

Versucht man, die negativen Gedanken gegen reale Bilder auszutauschen, so lernt der Mensch, dass die Ratte anders aussieht, als ein Haustier wie Hund oder Katze, jedoch ebenfalls eine soziale Bindung zum Halter aufbaut. Kinder wollen streicheln, ein weiches Fell fühlen und mit dem Tier spielen – all das kann man mit einer Ratte machen.

Unüberlegt angeschaffte Ratten im Tierheim

Viele unüberlegt angeschaffte Ratten warten im Tierheim auf ein neues Zuhause. Wie immer gilt: bevor man sich Tiere anschafft sind Überlegungen wichtig: die Haltungskosten, Möglichkeit für artgerechte Haltung, Alter, Lärmbelästigung, Allergien usw. Im Fall von Lloyd, Tobi und Fritzi gab es eben bei den Kindern der Familie eine gesundheitliche Reaktion, die niemand vorhersehen konnte.  

Jederzeit können die drei kleinen Freunde der Kinder auch besucht werden, und, nachdem Ratten wie schon erwähnt, sehr intelligente Tiere sind, werden sie ihre ehemaligen, menschlichen Spielkameraden auch nicht vergessen.

Weitere Stories

Esel Bernie auf Gut Aiderbichl Henndorf
Story

Esel Bernie und Lisa

Der selbstbewusste Esel Bernie und die "vergessene" Eselin Lisa

Mehr erfahren
Hahn Toni direkt nach seiner Ankunft
Story

Toni, ein junger Hahn wurde in letzter Minute Aiderbichler

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Kater Strizi liegt am roten Teppich in der Besucherhalle
Story

Kater Strizi

Vom Streuner zum Gut Aiderbichler

Mehr erfahren
Kater Bailey liegt gemütlich in unserem Katzenzimmer
Story

Weltkatzentag

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Eleni wurde aus einer Plastikflasche gerettet
Story

Katze Eleni

Aus der Sicht einer Aiderbichlerin

Mehr erfahren
Tessa und Paloma lieben ihr neues Zuhause auf der Ballermann Ranch
Story

„Schnütchen“ – das junge Fohlen Tessa

Eine „Wry Nose“ ist kein Todesurteil für ein Pferd

Mehr erfahren
Unsere Frieda bei ihrem täglichen Rundgang über Gut Aiderbichl
Story

Schwein Frida

die quirlige Chefin im Schweinepalast

Mehr erfahren
Story

Seidenhühner Henriette, Jörg und Roadrunner

Mehr erfahren
Story

Die Suche nach dem Christkind

Weihnachten in der Tierkrippe

Mehr erfahren

Werden Sie jetzt
Aiderbichler!

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Pate werden